Den Herzschlag der Wissenschaft spüren

2021-07-15 18:59 von EKelle

Wieder ist es gelungen...

Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die auch die Nationale Akademie der Wissenschaften ist, lädt zum Thema „ Biodiversität und die Zukunft der Vielfalt“ im September zu ihrer Jahresversammlung SchülerInnen ein. Finanziell gefördert durch die Heraeus- Stiftung, können nach einem Auswahlverfahren 30 Stipendien vergeben werden.

Lydia Bieles und Andrea Krist, beide aus der 11. Klasse des Humboldt-Gymnasiums, konnten in diesem Jahr ein solches Stipendium erhalten.

Neben den öffentlichen Vorträgen zur Thematik, haben die Stipendiaten die Gelegenheit mit Vortragenden in einen persönlichen Austausch zu treten, können tatsächlich den „Herzschlag der Wissenschaft spüren“.

Die Gesprächsrunde „Triff den Prof!“ mit Professorinnen und Professoren aus den verschiedensten Fachgebieten eröffnet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich direkt über Berufsmöglichkeiten in den einzelnen Forschungsbereichen zu informieren.

Der Kontakt zwischen den Ausgewählten, aber besonders der zu den renommierten Wissenschaftlern kann prägend für die Studienwahl und die Entwicklung eines Verantwortungsbewusstseins der Abiturienten für die Gestaltung nicht nur ihrer Zukunft sein.

Außergewöhnlich ist in diesem Jahr, dass die Teilnahme digital ist. So erleben Lydia und Andrea auch ein Stück Studienwirklichkeit, so wie tausende Studierende von Hochschulen und Universitäten in der Corona – Krise den Alltag erleben.

Mit besonderer Freude konnten Herr Vogt als Schulleiter und Frau Kelle als Biologie-Lehrerin die Zulassungen übergeben.

Wieder ist es also gelungen, dass der Vorschlag unseres Gymnasiums für die Stipendienvergabe realisiert werden konnte.

 

Eva-Maria Kelle

Zurück