Eine ganz besondere Französisch Stunde! - Von Elisabeth Stritzel

2016-03-16 14:25 von Anja Ruhnau

Am 26. Februar erlebten wir Schüler, aus der 10/1, der Französisch Gruppe von Frau Ruhnau eine ganz besondere Unterrichtsstunde!

 

            Wir bekamen Besuch von der französischen Lehrerin Mathilde Marguerit.

 

Die Lehrerin für Geschichte und Geographie eines Collèges in Chantilly brachte uns das französische Schulwesen nah. Wir lernten viel über den Wochenablauf dort, zum Beispiel, dass alle Schulen in Frankreich Ganztagsschulen sind. Mit Unterricht von 8-17.00 Uhr jeden Tag, außer mittwochs, haben die Lehrer viel mehr Zeit um mit den Schülern Projekte zu gestalten. Außerdem haben die Schüler dort z.B. 5h Geographie- Geschichte, welches in Frankreich im Block unterrichtet wird, in der Woche. Nur bleibt bei einem so gefüllten Tag wenig Zeit für außerschulische Aktivitäten, wie Musikunterricht oder die Teilnahme in einem Sportverein. Aber Mme Marguerit erzählte uns davon, dass sie regelmäßig mit ihren Schülern Filme über Themen wie französische Geschichte oder Rassismus dreht oder Theaterstücke aufführt. Davon waren wir sehr beeindruckt. Die sehr engagierte Lehrerin hat es sogar erreicht, mit ihrer Klasse für 2 Wochen nach Réunion zu fliegen! Wir waren sehr erstaunt, dass man so etwas erreichen kann. Das Geld dafür sammelten sie durch die Organisation von Discos oder Spendenanfragen, denn die Reise kostet pro Schüler 1000 Euro.

 Aber auch, dass die Regeln in Frankreich strenger sind, erzählte sie uns: man muss z.B. zum Schuldirektor, wenn man zu spät kommt. Dieser ruft dann die Eltern des Schülers an... Genau wie in Deutschland ist die Benutzung eines Smartphones im Unterricht untersagt.

Der Mann der freundlichen, hoch motivierten Lehrerin ist Geschichtsprofessor an der renommierten Pariser Universität ''Sorbonne''. Zusammen haben sie zwei Kinder und wohnen in Chantilly, einem Ort 50 km nördlich von Paris.

Während der Unterrichtsstunde, stellten wir uns alle kurz auf Französisch vor. Auch durch das Fragen stellen an sie, erlebten wir, wie es ist, sich mit einer echten Französin zu unterhalten. Dadurch konnten einige auch ihre Sprachfähigkeiten unter Beweis stellen. Mit Hilfe einer App auf einem Tablet, konnten zwei Schüler einen Avatar von sich erstellen und 30 Sekunden Text dazu auf französisch sagen. Diesen kann sie dann ihrer Klasse in Chantilly, mit Hilfe eines Beamers, zeigen, da die Schule dort sehr gut ausgestattet ist. Leider hatten wir nur eine dreiviertel Stunde Zeit, um uns mit Mme Marguerit, die uns durch ihre quirlige und fröhliche Art begeisterte, auszutauschen. Aber wir alle werden diese Stunde noch lange in Erinnerung behalten und bedanken uns, dass ein Erlebnis so einer Art möglich war.

 

Von Elisabeth Stritzel

 

Franzoesisch Klasse 10 2016 Foto 1

Zurück